Bildung und Kultur

Bildung und Kultur bei den Guttemplern

 

Bildung ist die Entfaltung der Anlagen und Kräfte des Einzelnen. Sie bedeutet das Erkennen der eigenen Möglichkeiten dessen, was in uns an Gaben steckt und wozu wir fähig sind.

Die Guttempler setzen sich in ihrer Gemeinschaft mit sich selbst und anderen Menschen, sowie mit persönlichen und fachlichen Themen auseinander.

Es wird Verantwortung übernommen.

Es wird gelernt, mit Konflikten umzugehen.

Es gibt Anregungen für die Freizeit und es entstehen Freundschaften.

Wissensanhäufung ist nicht mit Bildung gleichzusetzen, wenngleich Wissen unerlässliche Grundlage von Bildung ist.

Die Guttempler werden durch Seminare der Aus-, Fort- und Weiterbildung zur intensiven Ausübung ehrenamtlicher Mitarbeit befähigt. Sie werden zum kritischen Dialog angeregt und zur bewussten Lebensgestaltung angeleitet.

Wenn es eine Bildung gibt, und es gibt sie, dann sollte sie zu erkennen sein an der Art, wie wir Guttempler miteinander umgehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok